News

Previous Next

Jörg Pöhlemann und Marc Stoll gewinnen das Olympia Rallye Revival 72 – eine Erinnerungsfahrt an die Olympiade in München mit einer Streckenlänge über 2.300 km. 197 Oldtimerteams gingen hierbei an den Start, um die Strecke von Kiel bis München zu meistern.

Zur Erinnerung an die Olympiade 1972 in München fand vom 8. – 13. August 2022 das Olympia Rallye Revival analog der damaligen Olympiarallye von Kiel bis München statt. Auf einer Streckenlänge von 2300 km nahmen über 190 Teams aus acht Nationen teil. Gefahren wurde teilweise auf identischen Prüfungen der damaligen Olympiarallye.

Das Team Jörg Pöhlemann aus Bad Krozingen und sein Beifahrer Marc Stoll aus St.Wendel sind mit einem Porsche 924 (Startnummer 113) aus dem Jahr 1976 zur Rallye gestartet. Aufgrund der guten Platzierung der vergangenen Oldtimerveranstaltungen, zählten sie schon zu Beginn der Veranstaltung mit zu den Favoriten dieser einmaligen Erinnerungsfahrt.

Previous Next

Das Team unter Bewerbung des ADAC Südbaden / Stoll Rallye Solutions hatte fast perfekten Autritt bei der legendären Rallye Monte Carlo für Oldtimer.

Bei der legendären Winterrallye, die im Februar 2022 stattfand, waren nur Oldtimer bis Baujahr 1995 zugelassen. Gestartet wurde die «22. AvD Histo Monte» in Rothenburg ob der Tauber mit seiner traumhaften Kulisse.

Die fünftägige Rallye auf Gleichmässigkeit führte über die Zwischenstationen in Freiburg mit Wertungsprüfungen u.a. über den Kandel und Schauinsland, Aix-les-Bains und Cannes bis in den Hafen von Monte Carlo. Die fünf Länder Deutschland, Schweiz, Frankreich, Italien und Monaco standen dafür auf dem Plan. Zur Streckenführung in den französischen Gebirgen Jura, Chatreuse, Vercors oder den Seealpen zählten dabei viele historische Strecken der Rallye Monte Carlo wie der Col du Granier, die Clue d'Aiglun oder der Col de la Madone. Auch durften die hunderten von Kurven der Rallye San Remo mit Prüfungen wie Colle Langan oder San Romolo nicht fehlen.

HJS DRC bereit für den Saisonstart

Bis zum 12.06.2021 sind Einschreibungen möglich

„Nun scheint es endlich wieder loszugehen“, ist sich Cup Organisator Klaus Osterhaus sicher. „Mit jetzt doch noch sechs Veranstaltungen im Norden und Süden und dem Endlauf im Hessischen Bergland können wir unseren Teilnehmern ein spannendes Programm bieten“.

Neuer Start ist am 12.06.21 bei der Hunsrück-Junior-Rallye der Region Süd. Die Organisatoren sind sehr optimistisch, dass dieser Termin so Bestand haben wird. Bei insgesamt 5 Veranstaltungen werden auch einige slowly sideway Fahrzeuge im Rahmenprogramm an den Start gehen und damit die gesamte HJS DRC Serie noch attraktiver machen.

Ungewisse Corona Zeiten zwingen zur Absage:

Leider wird es auch 2021 keine Eco Junior Rally Trophy Germany geben. Bedingt durch die anhaltende Ungewissheit der Corona Pandemie und damit verbundener Veranstaltungsabsagen sowie Verschiebungen wird die benötigte Teilnehmerzahl nicht erreicht.

„Trotz großem Interesse ist es uns schlussendlich nicht gelungen die benötigte Teilnehmerzahl zu akquirieren“ nimmt Armin Schwarz, Promotor und Ideengeber der Eco Junior Rally Trophy Germany Stellung. Die Trophy sollte auf dem seriennahen und kostengünstigen Ford Fiesta Rally5 vom Partner M-Sport ausgetragen werden. Dem Gewinner der Trophy winkte ein Einsatz in der Junior-Rallye-Weltmeisterschaft (JWRC) 2022.

Previous Next

Aufstieg aus der HJS DRC jetzt entschieden

In der HJS DRC Junior Wertung 2019/2020 konnte sich Jonas Ertz immer in der Spitzengruppe positionieren. Mit seinem heckgetriebenen Gruppe G BMW zeigte er perfekte Fahrzeugbeherrschung. Im Rahmen der Sachsenring Sichtungen hat sich Jonas mit ausgesprochen guten Leistungen hervorgehoben. Seine Einsätze mit dem Opel Adam R2, schon mit Unterstützung von der HJS DRC Juniorförderung, waren ein weiterer positiver Schritt in seiner motorsportlichen Entwicklung.

HJS-DMSB Rallye Cup aktualisierter Terminkalender 2021

In Zusammenarbeit mit dem DMSB und den Veranstaltern wurde ein neuer Terminplan für die HJS DRC erarbeitet

Das Corona-Virus führt leider weiterhin zu Terminverschiebungen und einigen Absagen. Der DMSB, die Veranstalter und Organisatoren des HJS DMSB Rallye Cups stehen im engen Kontakt und haben es trotz aller Widrigkeiten geschafft nun einen neuen aktuellen Terminkalender aufzustellen.

Der Saisonstart erfolgt in der Region Nord mit der Rallye Race Gollert am ersten Juni Wochenende, der Süden startet eine Woche später mit der Hunsrück Junior Rallye.
Bei einigen Veranstaltungen wird die Interessengemeinschaft der Slowly Sideways mit ihren attraktiven Fahrzeugen das Programm abrunden.

Ausschreibung für Eco Junior Rally Trophy Germany verfügbar

Mit der neuen Eco Junior Rally Trophy Germany will Armin Schwarz die Nachwuchsförderung in Deutschland ankurbeln. Jetzt ist die Ausschreibung verfügbar.

Die Eco Junior Rally Trophy Germany wird mit identischen Ford Fiesta Rally5 ausgetragen und nimmt bei ihrer Premiere auf Anhieb eine Vorreiterrolle ein: Erstmalig im Rallyesport kommt sogenanntes ‚Green Fuel‘ des Hersteller CropEnergies zum Einsatz. Dem Sieger winkt der Aufstieg aus der Rally Trophy in die Junior WRC.

Die Ausschreibung für die Meisterschaft ist ab sofort verfügbar und Initiator Armin Schwarz kann den Auftakt kaum erwarten: „Es ist Zeit, wieder ein positives Signal zu setzen. Das gelingt uns hoffentlich mit der Trophy und ich freue mich, dass die Zusammenarbeit mit dem DMSB bisher so gut funktioniert hat.“

Ausschreibung Eco Junior Rally Trophy Germany

Previous Next

Die Saarländische ADAC Rallye Meisterschaft (SRM) plant für dieses Jahr einen Restart, nachdem die Saison 2020 coronabedingt abgesagt werden musste. Geplant sind zehn Wertungsläufe. Den Auftakt macht im Mai die Birkenfelder Löwenrallye.

Terminverschiebungen und zwei Comebacks

Der Saisonauftakt findet nicht wie gewohnt bei der Rallye Kempenich statt, sondern ist für den 8. Mai im Rahmen der „Birkenfelder Löwenrallye“ geplant. Die „Hunsrück-Junior-Rallye“ wurde auf den 12. Juni terminiert. Die „Rallye Zerf“ wechselt vom traditionsreichen Ostertermin in den Hochsommer, auf den 31. Juli. Nur vier Wochen später, am 28. August, feiert die „Rallye Warndt“ ihr Comeback. Im September stehen mit der „Kohle & Stahl“ des MSC Obere Nahe (11.9) sowie der Rallye „Potzberg“ (25.9.) gleich zwei Veranstaltungen im Terminplan. Die „Litermont-Rallye“ wechselt auf den 16. Oktober. Und im November folgen mit der „Saarland“ (6.11.) und der „Saar-Ost“ (20.11.) gleich zwei Klassiker zum Saisonfinale. Die Organisatoren der Rallye „Kempenich“ prüfen derzeit, ob eine Durchführung im Sommer bzw. Herbst möglich ist.

Der Kalender der Eco Junior Rally Trophy Germany 2021

Die Eco Junior Rally Trophy Germany steht in den Startlöchern:

Bei acht ausgewählten Veranstaltungen geht die neue nachhaltige Nachwuchs-Serie erstmalig im Rahmen der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) und bei nationalen Rallyes (R70) auf die Piste. Los geht die Saison am 29. Mai 2021 bei der Rallye Sachsen; das Finale findet am 20. November 2021 als Rallye-Sprint-Shootout in der Area39 bei Oschersleben statt. Initiator der Serie ist Armin Schwarz, langjähriger deutscher Rallye-Weltmeisterschafts Pilot.

„Für unsere Premieren-Saison haben wir einen attraktiven Kalender mit sehr unterschiedlichen und anspruchsvollen Rallyes zusammengestellt“, sagt Promoter Armin Schwarz. Die Rally Trophy wird mit identischen Ford Fiesta Rally5 ausgetragen und nimmt bei ihrer Premiere auf Anhieb eine Vorreiterrolle ein: Erstmalig im Rallyesport kommt sogenanntes ‚Green Fuel‘ des Hersteller CropEnergies zum Einsatz. Um den ehrgeizigen Zielen, Nachhaltigen Motorsport zu bieten kommt der ein Liter EcoBoost Turbo Motor mit E20 Kraftstoff zum Einsatz, kostengünstig und nachhaltig. Zudem hat der M-Sport Rally5 Ford Fiesta eine FIA Homologation mit der auch International gefahren werden darf.

Hallo liebe Motorsportfreunde,

nachdem es in letzter Zeit immer wieder Absagen anderer Veranstaltungen gab, macht das Thema „Corona“ auch vor unserer Rallye Kohle&Stahl nicht halt. Daher möchten wir, bevor es detaillierte Infos gibt, vorab einige Punkte klarstellen.

Zunächst die gute Nachricht: es freut uns sehr, dass wir (nach intensiver Planung und Absprachen mit sämtlichen Genehmigungsbehörden) ein Konzept erarbeiten konnten, das es uns auch in diesem Jahr ermöglicht, eine Rallye durchzuführen. Und nicht nur das: es wird wieder eine Rallye 70 werden!

© 2022 MSC Obere-Nahe e.V. im ADAC Saarland